Pelletsöfen - Luftgerät

Pellet-Kaminöfen sind in der Regel Anlagen im Leistungsbereich von max. 6–8 kW und kleiner, die direkt im Wohnraum aufgestellt werden.

 

Sie verfügen über einen kleinen Vorratsbehälter für Brennstoffe, der eine bis wenige Tagesrationen fasst.

 

Brennstoffzufuhr und die Regelung der Verbrennung werden automatisch gesteuert, die Ascheaustragung erfolgt von Hand. Die Wärme wird meist direkt an die Raumluft abgegeben.

 

Wasserführende Öfen nutzen einen Teil der Energie, um Wasser zu erwärmen, das sich in Wassertaschen um die Brennkammer befindet. Damit kann die Leistung einer vorhandenen Zentralheizung unterstützt oder im Einzelfall ersetzt werden.

 

 




MCZ Club

Pelletofen

Nenn-Wärmeleistung:
4,5 bis 23,9 kW

Einfamilienwohnhaus

weitere Informationen



MCZ Suite

Pelletofen

Nenn-Wärmeleistung:
4,5 bis 23,9 kW

Einfamilienwohnhaus

weitere Informationen